Arbeitssocken

Seite 1 von 1
21 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 21

Arbeitssocken für drinnen und draußen für Industrie und Handwerk Arbeitssocken, die in Sicherheitsschuhen eingesetzt werden, sollten zumindest eine Plüschsohle haben und dadurch an der Lauffläche, Zehen und Ferse etwas dicker sein. Auch wenn die Füße immer gleich viel schwitzen, haben diese Socken den Effekt, daß sie effektiv mehr Feuchtigkeit aufnehmen können, als bei dünneren Baumwoll Socken die die Feuchtigkeit nicht richtig aufsaugen können und die Füße sich dadurch schwitziger anfühlen, als mit dickeren Arbeitssocken. Außerdem sollten Arbeitssocken für Sicherheitsschuhe gut waschbar sein. Empfehlenswert ist es, die Socken auch abwechselnd mal auf links zu waschen, sofern sie im äußeren Bereich nicht so sehr verschmutzt sind, damit innere und äußere Verschmutzungen hygienisch entfernt werden können. Verwenden Sie beim Waschen Fein- oder Wollwaschmittel. Herkömmliche Mittel enthalten Enzyme, welche die Fasern der Socke nach einigen Waschgängen zerstören. Reinigen Sie alle Socken im Schonwaschgang. Socken aus Wolle waschen können Sie bei max. 30 Grad waschen, damit sie nicht einlaufen. Auf Weichspüler sollte man beim Sockenwaschen eher verzichten. Dieser legt sich wie ein Film auf die Fasern und lässt wenig bis nichts mehr durch. Die Socken sind nicht mehr atmungsaktiv und können dann noch sehr schlecht Schweiß oder Feuchtigkeit aufnehmen bzw diesen auch nicht mehr nach außen abgeben. Wir empfehlen den Weichspüler mit Essig zu ersetzen. Dieser kann helfen, Kalkeinlagerungen in den Fasern zu vermeiden und lässt die Wäsche dadurch auch weicher werden. Der Geruch verfliegt beim Trocknen von selbst. Trocknen Sie Arbeitssocken nicht im Trockner sondern auf einer Wäscheleine oder auch liegend. Im Trockner können die Socken auch bei Schontrocknung immer etwas eingehen.